Visionen und Strategien

„Ich mag Wohnungen nicht leiden, die seelisch nach Maß gemacht sind. (…) Ich käme mir dann darin vor, als ob ich auch mich selbst bei einem Innenarchitekten bestellt hätte!“
Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften – Roman

Welche Zukunftsstrategien verfolgen wir als Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft eG vor dem Hintergrund der sich rasant wandelnden Rahmenbedingungen?

Andreas Otto, GWG-Vorstandsvorsitzender

In diesem Zusammenhang verdeutlichen Schlagworte wie Individualisierung und Pluralisierung einen elementaren Veränderungsprozess: Vor dem Hintergrund eines weitreichenden gesellschaftlichen Wandels werden die Nachfrageprofile unserer Mitglieder und Wohnungsinteressenten immer differenzierter.

Nicht zuletzt die prognostizierte demografische Entwicklung der Bevölkerung macht eine strategische Neuorientierung genossenschaftlicher Ideen und Philosophien unabdingbar. Die baulichen und technischen Anpassungen unseres Wohnungsbestandes an die veränderten Nachfragebedürfnisse werden zukünftig ebenso wichtig sein wie die Ausweitung des Leistungsangebotes auf dienstleistungsbezogene Förderangebote und Elemente rund um das Wohnen.

Als Wohnungsbau-Genossenschaft sehen wir klar die Konsequenzen für den Einzelnen und die Gesellschaft und handeln. Wir führen erfolgreiche Maßnahmen fort und entwickeln auch neue. Mittels Differenzierung und Spezialisierung haben wir unsere Marktposition beeinflusst und uns am Wohnungsmarkt durchgesetzt. Wir wollten die ökonomischen Voraussetzungen für eine spezifische und erfolgreiche Mitgliederförderung schaffen. Da Erfolg und Fördererfolg voneinander abhängen, entwickeln wir eine Strategie, die die langfristige Besserstellung unserer Mitglieder im Fokus hat. Den Markt behalten wir im Blick. Das Herausstellen der genossenschaftlichen Wohnform und der damit verbundenen Vorteile für unsere Mitglieder ist ein Schlüsselfaktor, der in Zukunft zum Erfolg unserer wohnungsgenossenschaftlichen Idee beiträgt.

Der Jahr für Jahr von der Vertreterversammlung beschlossene Jahresabschluss sowie der von Aufsichtsrat und Vorstand vorgestellte Geschäftsbericht belegen eindrucksvoll die konsequente Umsetzung unseres Förderauftrages für unsere Mitglieder. Wir ruhen uns nicht auf unseren Lorbeeren aus: Aufsichtsrat und Vorstand aber auch alle Mitarbeiter „ihrer“ GWG werden sich auch in Zukunft mit großem Engagement für die Interessen, Ziele und Ideen Ihrer Genossenschaft einsetzen.

Trends und Anforderungen

„Man muss dem Körper Gutes tun, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“
Winston Churchill

Welche Trends, Anforderungen und Entwicklungen bringt die Zukunft für unsere GWG? Bereits heute nimmt die Wohnungswirtschaft eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft und Volkswirtschaft ein. Die künftigen Unternehmensstrategien werden geprägt sein durch nachhaltiges Wirtschaften in ökonomischer, ökologischer und sozialer Dimension. Darüber hinaus gewinnt gesellschaftlich verantwortliches Handeln noch stärker an Bedeutung. Besondere Chancen liegen darin, die Effizienz von Arbeitsprozessen und -ergebnissen mit Unterstützung der Informationstechnologie weiterzuentwickeln.

Andreas Otto, GWG-Vorstandsvorsitzender

Um die Unternehmensziele der Zukunft zu erreichen, ist es wichtig, Verantwortung stärker an die einzelnen Mitarbeiter zu delegieren. Dabei geht es nicht um kleinteilige Handlungsanweisungen, sondern vielmehr um die Konzentration auf gemeinsame Ziele und Grundprinzipien. Eine der wichtigsten Aufgaben wird es sein, unsere vorhandenen Mitarbeiterpotenziale auf die strategische Ausrichtung des Unternehmens abzustimmen. Immer stärker stehen hier unternehmerisches Handeln, Kundenorientierung sowie Fach- und Methodenkompetenz im Fokus.

Vor dem Hintergrund der Modernisierung des Wohnungsbestandes, der Durchführung von energetischen Maßnahmen oder Neubaumaßnahmen wird die Wohnungswirtschaft auch künftig einen großen Finanzierungsbedarf haben. Dieser wird klassisch durch Banken und Sparkassen erbracht. Dem professionellen Finanzmanagement kommt somit ein hoher Stellenwert zu. Auch die Zusammenarbeit unterschiedlicher Unternehmen im Sinne der Qualitätssteigerung und Wirtschaftlichkeit wird zunehmend erforderlich.

Erhebliche Unterschiede zeichnen sich künftig mit Blick auf die individuellen Wünsche der Mieter, im Bereich der Haushaltsgrößen, finanziellen Möglichkeiten und Wohnpräferenzen ab. Eine größere Vermietungssicherheit können wir nur mit einem passgenauen Wohnungsangebot erreichen. Eine unserer Zukunftsaufgaben wird deshalb die Markt- und Zielgruppenforschung sein, um auf Nachfragetrends rechtzeitig reagieren zu können. Dabei steht nicht die einzelne Wohnung, sondern die Weiterentwicklung gesamter Quartiere im Fokus.

Merkzettel für Vermietungsangebote (deaktiviert)

Aktuelle Mietangebote

Hier finden Sie Angebote zu unseren Wohnungen...

Unsere Garagen, Stellplätze und Gewerberäume finden Sie unter: www.immobilienscout24.de oder www.immowelt.de

Notrufnummer (0 53 71) 98 98 - 0

Um Ihr Anliegen so unkompliziert wie möglich zu bearbeiten, haben wir für Sie ein Formular bereitgestellt.

GWG Video

Alles rund um die Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft erfahren Sie in unserem Video.

 
© 2013 Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft eG, Alter Postweg 36, 38518 Gifhorn, Tel. (0 53 71) 98 98 - 0, Fax (0 53 71) 98 98 - 98, gwg@gwg-gifhorn.de