Was sind Lokale Bündnisse für Familien?

Wir sind viele! Jedes Lokale Bündnis für Familie ist ein Netzwerk von Akteurinnen und Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Die verschiedenen Partnerinnen und Partner finden sich vor Ort auf freiwilliger Basis zusammen, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien durch bedarfsorientierte Projekte zu verbessern. Dabei engagieren sich die Beteiligten nach ihren jeweiligen Möglichkeiten und bringen ihr spezifisches Know-how ein.

Die Initiative wurde 2004 vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen und wird aus Mitteln des Bundes und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Bundesweit engagieren sich bereits mehr als 18.900 Akteurinnen und Akteure, darunter über 7.900 Unternehmen, in Lokalen Bündnissen.

Gifhorner Bündnis für Familien - Familien im Aufwind

Das Gifhorner Bündnis für Familie trägt durch Vernetzung und den Aufbau von Kooperationen zur Förderung der Familien in der Stadt Gifhorn bei, indem es Informationen sammelt und weitergibt sowie Bedarfe erfasst und Verbesserungen iniitiert.

In der Bündnisdeklaration vom 11.05.2005 des Gifhorner Bündnisses heißt es:

"Kinder sind unsere Gegenwart und ohne sie gäbe es keine Zukunft. Wir brauchen ein gesellschaftliches Klima, in dem Kinder willkommen sind. Denn Familienfreundlichkeit ist nicht nur verständlicher Wunsch und berechtigte Forderung der Familien selbst; Familienfreundlichkeit ist eines der zentralen gesellschaftlichen Anliegen der Gegenwart.

Für ein familienfreundliches Leben in Gifhorn zu sorgen, ist Auftrag für Politik, Verwaltung, Wirtschaft und alle gesellschaftlichen Gruppen, die das Lebensumfeld von Familien mit gestalten: Kirchen, Verbände, Institutionen, Initiativen und Verteterinnen und Vertreter von Familien.

Im Gifhorner Bündnis für Familie wollen wir die Situation der Familien in Gifhorn in den Mittelpunkt des politischen und gesellschaftlichen Interesses rücken und kontinuierlich gemeinsam daran arbeiten, die Lebensbedingungen von Familien in dieser Stadt zu verbessern."

Die GWG im Gifhorner Bündnis

Andreas Otto, Geschäftsführer der Gifhorner Wohnungsbau-Genossenschaft eG:

"Wir sind Mitglied im Gifhorner Bündnis für Familie, weil neben der Bildung und Arbeit die Familie zu den Zukunftsfaktoren zählt. Auch in unserem Wohnungsunternehmen ist die Erkenntnis gewachsen, dass wir eine familienfreundliche Gesellschaft und Unternehmenskultur brauchen, wenn wir dauerhaft Wohlstand und Wachstum sichern wollen. Familienfreundliche Maßnahmen in strategischen Kooperationen herauszustellen und zu vermitteln ist unser gemeinsames Ziel. Für uns ist klar: Familie bringt Gewinn."